Riesling BIO

    0
0 Bewertung(en)

Produktdetails

Riesling, Qualitätswein 2018 BIO
Alkohol: 13% vol
Zucker: 1,9 g/l, trocken
Säure: 5,2 g/l

Passt perfekt zu Fisch und Sushi und auch zu Muscheln, Tintenfisch & Co., die dürfen auch ruhig etwas schärfer gewürzt sein, verträgt also durchaus auch asiatische Rezepte.


10,50 €
Ältere Jahrgänge werden unter Spezifikationen beschrieben.
-+
Kontakt aufnehmen

Seite teilen:

Im Duft noch zurückhaltend nach Zitrusfrüchten, Marillen, und heissen Steinen, am Gaumen dann ein sehr knackiger Zitrusfrüchte-Mix, Limonen, Bergamotte und ein Hauch rosa Grapefruit, auch wieder ein wenig nach Marillen, recht straffe Struktur, wirkt kühl, steinig-mineralisch, regt den Speichelfluss an, macht dabei Lust auf das nächste Glas. Entwickelt sich mit etwas Luft, ihn in eine Karaffe zu füllen, tut ihm gut. Klingt lange nach. Wir empfehlen, ihn noch ein paar Monate im Keller reifen zu lassen.

(Quelle: Helmut Knall  WINE – GUIDE –AUSTRIA-Mai.2019)

http://verkostungen.wine-times.at/wt_details.php?ID=101671

Rebsorte: Riesling
Qualität: Qualitätswein
Standort:

Mitterweg, Fels
tiefgründiger Lößboden

Analysedaten:

JG 2018:
Alkohol: 13,0% vol
Zucker: 1,9 g/l, trocken
Säure: 5,2 g/l

 

JG 2017:
Alkohol: 13,0% vol
Zucker: 5,5 g/l, trocken
Säure: 5,2 g/l

Kellertechnik:

Ausbau: kalttemperierte Fermentation (20°C); Abfüllung: April 19 (JG 17: April 18); Önologe: Peter Reiter – Franz Paschinger

Trinkempfehlung:

Serviertemperatur: 8-10 Grad C; am schönsten jung getrunken, jedoch Lagerpotential

Speiseempfehlung:

Passt perfekt zu Fisch und Sushi und auch zu Muscheln, Tintenfisch & Co., die dürfen auch ruhig etwas schärfer gewürzt sein, verträgt also durchaus auch asiatische Rezepte.

Glasempfehlung:

Jung-Weißweinglas

Sonstiges:

Im Duft noch zurückhaltend nach Zitrusfrüchten, Marillen, und heissen Steinen, am Gaumen dann ein sehr knackiger Zitrusfrüchte-Mix, Limonen, Bergamotte und ein Hauch rosa Grapefruit, auch wieder ein wenig nach Marillen, recht straffe Struktur, wirkt kühl, steinig-mineralisch, regt den Speichelfluss an, macht dabei Lust auf das nächste Glas. Entwickelt sich mit etwas Luft, ihn in eine Karaffe zu füllen, tut ihm gut. Klingt lange nach. Wir empfehlen, ihn noch ein paar Monate im Keller reifen zu lassen.
(Quelle: Helmut Knall  WINE – GUIDE –AUSTRIA-Mai.2019)

 

Auszeichnungen: Internationaler BIO Weinpreis 2018: "GOLD" mit 90 PAR Punkten


Zurück